• ConstruBadge
  • Avantages et soutien
  • Avantages ouvrier
  • Formations
  • Bien-être
  • Publications
  • FAQ
  • Corona

Können Bauarbeiten in einem Gebäude durchgeführt werden, in denen sich Patienten befinden, die an COVID-19 erkrankt sind?

Bauarbeiten in einem Gebäude, in dem sich COVID-19-Patienten befinden, werden vorzugsweise und in Rücksprache mit dem Kunden verschoben. Wenn das nicht möglich ist, muss der Arbeitgeber die zu treffenden Gefahrenverhütungsmaßnahmen festlegen, und dies in Abstimmung mit dem Kunden.
Die Arbeiter müssen mindestens eine FFP2- oder FFP3-Maske und Einweghandschuhe tragen.

Der Arbeitgeber legt in Abstimmung mit dem oder den Arbeitern, dem Gefahrenverhütungsberater und dem Arbeitsarzt die zusätzlichen persönlichen Schutzmittel fest, die bereitgestellt werden (z.B. angepasste Schutzbrillen, Einwegoverall, …).

Der Arbeiter kann den Arbeitgeber bitten, nicht mehr für diese Arbeit eingesetzt zu werden.