• ConstruBadge
  • Avantages et soutien
  • Avantages ouvrier
  • Formations
  • Bien-être
  • Publications
  • FAQ
  • Corona

Was sind die Aufgaben ein Vorbeugeberater-Betriebsarzt im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie?

Im Rahmen des Streites gegen die Coronavirus-Pandemie im Unternehmen wurden dem Vorbeugeberater-Betriebsarztsarzt zusätzlichen Aufgaben zugewiesen.

Siehe auch der Königlicher Erlass von Januar 2021:
  • Erkennung und Bestimmung von Hochrisikokontakten innerhalb des Unternehmens
  • die Übermittlung der Quarantäneatteste
  • die Verweisung des (der) Arbeitnehmer(s) nach einem Testzentrum oder Sortierungszentrum um dort einen PCR-Test zu machen. Dies gilt sowohl für die Arbeiter mit einem festen Vertrag, für die Zeitarbeiter und für die eventuellen ausländischen Arbeiter, die am Arbeitsplatz tätig sind.
  • Im Falle von mehr als 1 Kontamination in einem Unternehmen kann der Betriebsarzt (oder eine Krankenpflegerin des Externen Diensten für Prävention) auch selbst den Test machen (sowie die PCR-Teste als die Schnellteste).  Dies im Rahmen der Bewirtschaftung der Clusters. Die Ergebnisse der Teste müssen der Kontaktstelle übermittelt werden, die zuständig für die Region ist.
    • Wenn mehrere Kontaminationen in einem Unternehmen festgestellt wurden, kann der Betriebsarzt (oder Pflegepersonal, unter seiner Verantwortung) selbst einen Covid-19-Test machen.  Dieser muss  aber mehr als angezeigt findet und die gute persönliche Schutzausrüstungen und die gute Materialen für die Teste müssen gebraucht sein.
    • Als keine mehrfache Kontamination in Unternehmen festgestellt ist, mag der Betriebsarzt keine präventiven Teste oder Früherkennungsteste (Schnellteste oder PCS-Teste) machen.